Nacht der Engel

Am Sonntag, 18. November 2012, fand im Lutherhaus ein Nachteulengottesdienst zum Thema "Engel" statt. Die Gäste ließen sich von der schönen Musik und einer gelungenen Theaterperformance verzaubern.

Sabine Kuhn empfängt die Gottesdienstbesucher im Treppenhaus des Lutherhauses mit einer PantomimeSabine Kuhn empfängt die Gottesdienstbesucher im Treppenhaus des Lutherhauses mit einer Pantomime Schöne Atmosphäre mit Kerzenlicht und Engel-DekoSchöne Atmosphäre mit Kerzenlicht und Engel-Deko

Offenbar machte die "Nacht der Engel" viele Menschen neugierig, denn die Reihen im Lutherhaus waren gut gefüllt. Schon im Treppenhaus machte Sabine Kuhn die Ankommenden mit einer Pantomime auf das Thema des Abends aufmerksam. Überall waren Engelflügel, zarte Stoffe, Lichter und Engelfiguren zu sehen und wenn die Lampen heruntergedimmt wurden, herrschte eine märchenhafte Atmosphäre im großen Saal des Lutherhauses.

Engelflügel als DekoEngelflügel als Deko Die Nachteulen-ComboDie Nachteulen-Combo
Steffi Bauer am PianoSteffi Bauer am Piano Martin Rohde am SchlagzeugMartin Rohde am Schlagzeug

Die Combo mit Stephanie Bauer am Piano, Hannah Bauer mit der Violine, Martin Rohde am Schlagzeug und Albrecht Holthuis mit der Gitarre stimmte die Anwesenden wunderbar auf das Thema ein. Aber auch die Gäste dieses Abends konnten immer wieder mitsingen. Ein Höhepunkt des Gottesdienstes war die Theaterperformance, bei der einige Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit nutzten, drei Frauen (Sabine Kuhn, Angelika Neuenhaus-Tenbergen und Katja Gierke) als Engel einzukleiden - ganz nach den eigenen Vorstellungen. Dabei spielten nicht nur Stoffe eine Rolle, sondern auch Klänge und Symbole, die für die Geschenke der Engel an die Menschen standen. Dieter Skusa formte im Anschluss aus den drei Engelgestalten eine Skulptur, bevor die Engel mit leisem Klingen von Glöckchen und Triangel aus dem Raum "schwebten".

Die Engel werden ausstaffiertDie Engel werden ausstaffiert So stellen sich die Gäste des Gottesdienstes Engel vorSo stellen sich die Gäste des Gottesdienstes Engel vor
Dieter Skusa erstellt eine EngelskulpturDieter Skusa erstellt eine Engelskulptur Martina Biebersdorf zeigt Eva Holthuis und den Gästen einige Exemplare ihrer EngelsammlungMartina Biebersdorf zeigt Eva Holthuis und den Gästen einige Exemplare ihrer Engelsammlung

In der Rede vom Leben und Glauben zog Eva Holthuis durch eine sehr spannende Schilderung des Kampfes von Jacob mit dem Engel die Zuhörenden in ihren Bann. Es wurde deutlich, dass ein Engel auch jemand sein kann, der sich einem in den Weg stellt, eigene Schwächen und Verletzlichkeiten aufdeckt. Aus so einem Kampf kann man am Ende aber gestärkt hervorgehen. In einem Interview erzählte Martina Biebersdorf, wie eine Feder sie zum Engelsammeln motivierte und zeigte einige Stücke ihrer umfangreichen Sammlung, zu denen sie jeweils eine interessante Geschichte erzählte. Viele Engel sind ihr nämlich "zugeflogen".

Das Nachteulenteam freut sich über ein sehr gutes Kollektenergebnis für helfende Engel, die zu Kranken nach Hause kommen, nämlich die Mitarbeitenden der ambulanten Palliativpflege am Evangelischen Krankenhaus Wesel, e.Vita.

Nach dem Gottesdienst tauschten sich die Besucherinnen und Besucher wie immer noch beim Nacht-Café aus.