Die Kindertageseinrichtung am Lauerhaas

 

Herzlich willkommen

 

  in der

 

  Evangelischen Tageseinrichtung für Kinder

 

  am Lauerhaas !

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Wesel betreibt in ihren vier Kirchenbezirken (Dom, Gnadenkirche, Friedenskirche, Kirche am Lauerhaas) drei Kindertageseinrichtungen und ein Familienzentrum. Unsere Kindertageseinrichtung liegt in einem gut erschlossenen Vorstadtbezirk Wesels in unmittelbarer Nähe (150m) zur Konrad-Duden-Gemeinschaftsgrundschule. Die Umgebung ist durchaus ländlich, ein Wald fußläufig erreichbar.

 

Betreuungs-, Bring- und Abholzeiten

Wir betreuen in unserer zweigruppigen Kindertageseinrichtung Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.

Wir bieten den Familien grundsätzlich zwei verschiedene Betreuungszeiten an:

Wir betreuen in unserer zweigruppigen Kindertageseinrichtung Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.

Wir bieten den Familien grundsätzlich zwei verschiedene Betreuungszeiten an:

- 45-Stunden-Betreuung: 7.00 - 16.00 Uhr (mit Mittagessen)

- 35-Stunden-Betreuung: 7.30 - 12.30 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr

 

Bis kurz vor 9.00 Uhr am Morgen sollten alle Kinder eingetroffen sein; dann möchten wir uns  ohne Störungen im Morgenkreis begrüßen.

Zwischen 12.30 und 14.00 Uhr ist eine Zeit der Ruhe und Entspannung in unserer Kindertageseinrichtung und daher keine Abholzeit.

 

Öffnungszeiten

Unsere Kindertageseinrichtung ist in der Regel

montags bis freitags von 7.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.                     

Drei Wochen in der Zeit der Schul-Sommerferien sowie in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt unsere  Einrichtung geschlossen, ebenso während einzelner, langfristig angekündigter Schließtage.

 

Unser Raumkonzept

Willkommen

in der Kommunikationsecke im großzügigen, lichten Flurbereich:

DSCN2688

DSCN2701                       

 

 

                       

 

 

Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen betreuen wir seit 2011 fünf verschiedene Altersstufen auf zwei Etagen, den Bereichen der Ameisen- und Regenwurmgruppe. Hier können sich Kinder zwischen 2 und 6 Jahren altersgerecht entsprechend ihrer Bedürfnisse und Interessen nach Bewegung und Ruhe, Anspannung und Entspannung entfalten:

Ameisengruppe:

DSCN2710DSCN1914

 

 

 

 

 

   Zwergenhöhle                                Rollenspielbereich                       Spiel auf dem Teppich   

Regenwurmgruppe:

DSCN1896DSCN2627                                              

 

 

           

 

   Mittagstisch                                 Piratenschiff                               Konstruktionsbereich

 

Bewegungsraum:       

DSCN2289

 

 

 

 

 

 

Kreativraum:

DSCN1278

 

DSCN2564

 

 

 

 

 

 

Wickelbereich / Ruheraum:

 

DSCN2002

 

 

 

 

 

 

Das Außengelände

Das großzügige, naturnah angelegte Außengelände unserer Kindertageseinrichtung mit altem Baumbestand ist ein wichtiger Lebensraum der Kinder. Hier verbringen sie täglich viel Zeit und sammeln elementare Erfahrungen beim Matschen, Toben Rennen, Schaukeln, Klettern oder Balancieren.

 

DSCN1993

DSCN1987

 

Unser Bild vom Kind – erste Leitgedanken

                       

 

 

 

 

 

„… Du stellst meine Füße auf weiten Raum …“  (Psalm 31, 9)

Unser Leitbild gibt Orientierung für das Zusammenleben in unserer Kindertageseinrichtung.

Eingebettet in verlässliche Beziehungen, erfahren Kinder Standfestigkeit und Halt. Gestärkt von diesem Grundvertrauen, wird das Kind zum aktiven Weltentdeckerer. Wir begleiten und unterstützen das einzelne Kind in seinen individuellen Bestrebungen nach Selbständigkeit. Dabei sollen vielfältige Erfahrungen, immer wieder über sich hinaus wachsen zu können, das einzelne Kind befähigen, Anstrengungen, Umwege sowie Widrigkeiten und darüber hinaus eigene Unvollkommenheiten anzunehmen.

 

Unser pädagogischer Ansatz

In wertschätzender Atmosphäre begrüßen wir Kinder und ihre Familien unterschiedlicher Herkunft.

Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit angenommen und gestärkt. Am Ende einer individuell angepassten, gelungenen Eingewöhnungsphase steht eine vertrauensvolle Beziehung zwischen den Kindern und unseren pädagogischen Fachkräften. Wir verstehen uns fortan als Entwicklungsbegleiter/innen des Kindes. Bereits die Kleinsten unserer Einrichtung fordern mit ihrer Probierfreude und Anstrengungsbereitschaft größtmögliche Selbständigkeit in vielen Bereichen ein.  

 

Finja u Fr Kölling

 

 

 

 

 

 

 

Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen geschieht im freien Spiel und in gelenkten Beschäftigungen aus verschiedensten Bildungsbereichen. Die Förderung persönlicher, sprachlicher, sozialer und motorischer Kompetenzen des Kindes sowie die Unterstützung seiner emotionalen Ausdrucksfähigkeit beginnt mit dem ersten Tag in unserer Einrichtung. Im letzten Jahr vor der Einschulung genießen unsere „Maxis“ darüber hinaus spezielle altersbezogene Angebote und Exkursionen.

Wiederkehrende Rituale strukturieren unseren Tagesablauf und sorgen für verlässliche Strukturen.

Unser Ziel ist es, jedem Kind die in seiner Entwicklungsstufe größtmögliche Mitsprache und Mitbestimmung an der Gestaltung seines Lebens und des Alltags in unserer Kindertageseinrichtung zu ermöglichen.

Unsere Projektthemen entstehen in der Lebenswirklichkeit der Kinder auf der Grundlage von ganz alltäglichen bis einschneidenden Erlebnissen.

In unserer „teiloffenen“ Arbeitsweise ermöglichen wir Kindern täglich gruppenübergreifende Kontakte in verschiedenen Funktionsbereichen. Hier können sie sich ausleben und intensive Lernerfahrungen machen. Darüber hinaus lernen sich nach und nach alle Kleinen und Großen kennen.

In dieser „familienähnlichen Atmosphäre“ pflegen wir in unserer zweigruppigen Kindertageseinrichtung  eine Gesprächskultur des aufmerksamen, wachen Zuhörens und freudigen Erzählens.

Religionspädagogik

Kinder unserer evangelischen Kindertageseinrichtung erleben, dass jeder Mensch ein einzigartiges Geschöpf Gottes ist. Sie lernen Unterschiedlichkeiten kennen und respektieren, nicht zuletzt in Bezug auf kulturelle und religiöse Lebensweisen.

In Gesprächen, Gebeten und Meditation, beim Singen kindgerechter religiöser Lieder, auch bei der Erkundung des Kirchenraumes bilden Kinder Fähigkeiten aus, sich zu orientieren, eigene Werte zu entwickeln, Verantwortung zu tragen und Lebensübergänge zu bewältigen. Während religionspädagogischer Einheiten entdecken wir in biblischen Geschichten Parallelen zu unserer Lebenswirklichkeit.

Krabbel- und Familiengottesdienste in der benachbarten Kirche am Lauerhaas mit dem Pfarrerehepaar Holthuis sind ein Teil des Kita-Lebens und   ein weiterer Lebensraum mit vertrauten Bezugspersonen, die dazu beitragen, Kinder in ihrer eigenen Lebensbewältigung zu stärken.

Bodenbild Piepsi

 

 

 

 

 

Elternkontakte

Über die Eingewöhnungszeit hinaus bleiben Eltern uns als „wahre Experten“ ihrer Kinder kompetente Gesprächspartner, mit denen wir täglich im vertrauensvollen Austausch stehen.

Zudem terminieren wir jährliche Elterngespräche, in denen wir die Entwicklung des einzelnen Kindes beleuchten.

In der „Klönrunde“ kommen Eltern regelmäßig zum zwanglosen Austausch am Nachmittag zusammen. Oft werden auch aktuelle Erziehungsfragen diskutiert – mitunter begleitet von einer pädagogischen Fachkraft bzw. fachkundigen Referenten.

Während Elternnachmittagen und -abenden geben wir  Einblick in den Kita-Alltag.

In „Elternwerkstätten“ lernen sich Eltern im kleinen Kreis näher kennen. Hier können sie ihre Fähigkeiten einbringen und selbst kreativ werden.

Schließlich können Eltern jederzeit bei Aktionen, Festen und Ausflügen mitwirken sowie darüber hinaus im Elternbeirat aktiv werden.  

Entwicklungsdokumentation

Von Beginn bis Ende seines Aufenthalts in unserer Kindertageseinrichtung dokumentieren wir im vertrauensvollen Austausch mit den Eltern schriftlich die Entwicklung jedes Kindes in unterschiedlichen Kompetenzbereichen. In unserer Arbeit orientieren wir uns stets an den Stärken eines Kindes.

Die Kinder selbst sind ebenso an ihrer Dokumentation beteiligt. Im sog. ´Portfolio´- Ordner sammelt jedes Kind in der Kita selbstgestaltete Kunstwerke und Fotos zu seinen wichtigen Erlebnissen oder Lernereignissen.

 

  • Zu einem ersten Kennenlernen

  • zu einer Hausführung

  • für weitere Informationen über unsere pädagogische Arbeit

  • zu einem persönlichen Anmeldegespräch

 

sind wir nach telefonischer Absprache gern für Sie da !

 

 

 

Kontakt:

 

Sabine Ziehm (Leiterin)

Kastanienstraße 17

46485 Wesel

 

Tel.:  0281 89929

Mail: kita.lauerhaas@kirchenkreis-wesel.net