Uwe Stöfken - ein neues Gesicht in der Verwaltung der Kirchengemeinde Wesel

Uwe Stöfken hat am 1. Mai 2014 die Gemeindesachbearbeitung für Wesel übernommen und wird sich auch um weitere Fachgebiete kümmern. So hat er - zusammen mit Frau Rita Werner als Verwaltungsleiterin des Kirchenkreises - die Nachfolge von Frau Störmer angetreten. Während der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Evangelischen Gesamtverband in Duisburg lernte Herr Stöfken ab 1985 alle Bereiche der Gemeindeverwaltung kennen. Er begann in der Buchhaltung, deren Leiter er später wurde. Weil ihn die Sachverhalte hinter den Buchungsvorgängen interessierten, wechselte er 1999 ins Gemeindeamt Duisburg-Nord und erledigte die Sachbearbeitung für vier Kirchengemeinden. Er war auch langjähriges Mitglied der MAV (Mitarbeitervertretung).

Herr Stöfken erinnert sich an seine Anfänge in der Verwaltung, als er sich stark machte für die EDV, die heute nicht mehr wegzudenken ist. Auch wenn ihm der Abschied von den langjährig betreuten Gemeinden ein bisschen schwer fällt, freut er sich „nochmal den Absprung geschafft zu haben“ und neue Herausforderungen angehen zu können.

Aus persönlichen Gründen sind Herr und Frau Stöfken 2011 von Duisburg nach Rheinberg umgezogen und leben dort ganz in der Nähe von Büderich, so dass der neue Arbeitsplatz in Wesel schneller zu erreichen ist. Nach so vielen Jahren in der Großstadt gefällt es Herrn Stöfken, sich nun „kleiner zu orientieren“. Den Niederrhein hat er schon als Kind auf Ausflügen mit seinem Opa kennen gelernt, später dann Touren von Duisburg-Beek mit dem Rennrad bis Sonsbeck unternommen. Uwe Stöfken begeistert sich für Rockmusik, hat selber in einer Band Keyboard gespielt und in den 90er Jahren in seiner Freizeit Bands promotet und Tourneen organisiert. Durch den Umzug nach Rheinberg hat er ein neues Hobby entdeckt: die Gartenarbeit.