Evangelische Kirchengemeinde will der Weseler Tafel helfen

Kollekten sollen hierfür vorgesehen werden

Die Evangelische Kirchengemeinde Wesel möchte die  Weseler Tafel finanziell unterstützen, in dem in verschiedenen Gottesdiensten Kollekten für diesen Zweck gesammelt werden soll. Wie die Presbyteriumsvorsitzende, Pfarrerin Martina Biebersdorf, am 19.3. mitteilte, habe man die Berichte in der Presse, mit welchen Herausforderungen die Weseler Tafel z.Zt. kämpfe, mit Aufmerksamkeit und Betroffenheit verfolgt.

In einem Brief an die Verantwortlichen der  "Weseler Tafel" schreibt sie weiter: "Wir wissen, wie wichtig Ihre Arbeit für viele Menschen in unserer Stadt ist und möchten Sie relativ spontan unterstützen: Wir haben uns daher zu einem Kollektenprojekt zugunsten der Weseler Tafel entschlossen. An den nächsten 3 Sonntagen wird jeweils bei einem großen Gottesdienst in den einzelnen Kirchenbezirken, z.B. Vorstellung der Konfirmanden ( da sind dann viele Eltern und Angehörige da) in der Kirche am Lauerhaas, in der Gnadenkirche und in der Friedenskirche und auch einem großen Taufgottesdienst im Dom die Kollekte im Klingelbeutel zugunsten der Weseler Tafel erbeten. Dann werden wir das Ergebnis auch noch aus unseren Diakoniemitteln aufstocken."Pfarrerin Martina Biebersdorf, Vorsitzende des PresbyteriumsPfarrerin Martina Biebersdorf, Vorsitzende des Presbyteriums