Meine Perle - Gedenken an verstorbene Kinder

Ökumenischer Gottesdienst in der Kirche am Lauerhaas am 10.12. um 18 Uhr

Während die Einen sich mit ihren Kindern auf Weihnachten freuen, fröhlich und kreativ der
biblischen Geschichte der Geburt Jesus nachgehen, Adventsfeiern in Schule,
Kindertageseinrichtung und Familie genießen und für glänzende Kinderaugen das Christkind
bemühen, halten Andere innen, um an ihre verstorbenen Kinder zu erinnern, die sie
vermissen – egal wie lang das her ist. Sie teilen den Schmerz, dass ihnen widerfahren ist,
was „eigentlich nicht geht“: dass Kinder vor ihren Eltern sterben. Und sie vergewissern sich
und miteinander, dass diese Kinder immer Teil ihres Lebens bleiben werden.
Zum 12. Mal laden die Evangelische Kirchengemeinde Wesel, die Selbsthilfegruppe
„Verwaiste Eltern“ unter der Leitung von Claudia und Dieter Jantz und das Marien-Hospital
zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Weseler Kirche am Lauerhaas ein.
Anschließend ist im Nachtcafe Gelegenheit zum Austausch.
In diesem Jahr möchte das Vorbereitungsteam Betroffene mit dem
Motiv der Muschelperle abholen: Mit dem Symbol der Muschelperle
halten Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten in der Kirche am
Lauerhaas inne, um an ihre verstorbenen Kinder zu erinnern. Sie
spüren ihrer Trauer nach, so wie sie sich damals anfühlte - und jetzt.
Aus dem Schmerz des Verlustes wachsen mit der Zeit kostbare
Erinnerungen.
Der unkonventionelle und sensibel gestaltete ökumenische Gottesdienst wird von Müttern
und Vätern der Selbsthilfegruppen „Verwaiste Eltern Wesel“ getragen. Einfühlsam begleitet
wird er von den jungen Musikerinnen Sophia Spitzfaden (Gesang), Anna Holthuis (Violine),
Amelie Holthuis (Violoncello) sowie Quintus N. Sachs (Orgel).
Egal ob in der Schwangerschaft oder danach, ob jung oder älter geworden, ob vor kurzem
oder Jahre her: der Verlust des eigenen Kindes, des Geschwister-, Paten- oder Enkelkindes
prägt in besonderer Weise. Darum besteht Gelegenheit, Lichter der Erinnerung und der
persönlichen wie gemeinsamen Hoffnung zu entzünden - nicht nur in Wesel, sondern an
vielen Orten der Welt im Rahmen des Weltgedenktages an verstorbene Kinder (2.Sonntag
im Dezember). So entsteht rund um den Globus um 19 Uhr eine Lichterwelle.
Kontakt: Eva Holthuis 0281-51028