HYMNUS - Lutherische Choralfantasien

Konzert zum Auftakt des Kreiskirchentages am 30. Juni

Am Freitag, dem 30. Juni 2017 um 19:00 Uhr findet im Willibrordi-Dom zu Wesel zum Auftakt des Kreiskirchentages ein Konzert der sinfonischen Extraklasse statt.

An diesem Tag ist die Sächsische Bläserphilharmonie zu Gast, die unter dem Titel „Hymnus“ - Lutherische Choralfantasien erklingen lassen wird.

Das Konzert – veranstaltet vom Ev. Kirchenkreis Wesel – stellt damit einen musikalischen Bezug zum 500-jährigen Reformationsjubiläum her.

Im Zentrum des Konzertes steht eine verknüpfte Folge von Liedern, die auf Texten von Paul Gerhardt oder den Melodien von Johann Crüger und vielen anderen vertrauten Namen aus dem

Evangelischen Gesangbuch wie Martin  Luther, Georg Neumark und Martin Rinckart basieren.

Im sinfonischen Gewand, komponiert von Christian Sprenger, sind sie ganz auf die Intentionen des vielköpfigen Bläserensembles zugeschnitten.

Zu und zwischen den Choralphantasien werden Texte (Choraldichtungen, Bibeltexte, Psalmen und freies Wort) gesprochen.

Mit Professor Thomas Clamor am Dirigentenpult der Sächsischen Bläserphilharmonie kommt die enge und einzigartige Nähe zwischen dem Choral und dem volkstümlichen Lied besonders zum Ausdruck.

„Die Menschen verbinden mit Chorälen seit jeher spezifische Bilder und Stimmungen, ja sogar ganze Geschichten.

Die Idee, diesen neben ihrer ursprünglichen liturgischen Aufgabe einen eigenen musikalischen und programmatischen Rahmen zu geben, war entscheidend,

dieses Konzertprojekt in Angriff zu nehmen“, erklärt Christian Sprenger.

Eintrittskarten sind ab dem 1. Juni im Vorverkauf zum reduzierten Preis (EUR 18,- / erm. EUR 13,-) bei der Stadtinformation,

der Mayerschen Buchhandlung sowie der Buchhandlung Korn erhältlich.