Pfarrer Paul Hause zum Bischof geweiht

Neuer Bischof der Diözese Masuren

 

                           

 

Am 17.Februar wurde Pfarrer Paul Hause zum neuen evangelischen Bischof der Diözese Masuren geweiht. Aus diesem Grund reiste eine vierköpfige Delegation zur Partnergemeinde in Ketrzyn - Pfarrer Christoph Kock, Pfarrerin Martina Biebersdorf, Presbyter Günter Freßmann und Organistin Renate Jarek-Stopyra -.
Die Bischofsweihe fand in der in der evangelischen Kirche zur heiligen Dreifaltigkeit in Nikolaiken  (Mikołajki) in einem 3-stündigen Festgottesdienst statt. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch zwei Chöre.Mit dem feierlichen Einzug von Diakonissen, der evangelischen sowie der russisch- und griechisch-orthodoxen Pfarrerinnen und Pfarrer und der Diözesanbischöfe und Bischöfe begann der Festgottesdienst, Nach der Verabschiedung von Bischof Rudolf  Bażanowski durch den Leitenden Bischof Jerzy Samiec folgten Weihe und Amtseinführung des Bischofs der Diözese Masuren Paul Hause durch den Leitenden Bischof Jerzy Samiec. Assistenten waren Bischof Rudolf Bażanowski und Bischof Mindaugas Saloutis der evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen.

Nach Ablegung des Amtseides des designierten Bischofs Paul Hause.folgten Handauflegung und sprechen von Bibelversen durch Jerzy Samiec, den Bischofsassistenten  und der übrigen Bischöfe der Diözese. Bischof Bażanowski übergab sein Kreuz der Diözese an den neuen Bischof Paul Hause. Es folgte dann die erste Predigt von Bischof Paul Hause. Mit der Feier des heiligen Abendmahles endete der Festgottesdienst.

Danach folgten die Grußworte unter anderem der politischen Vertreter aus Masuren und dem Bischof der katholischen Kirche.