Das Lutherhaus strahlt

Startschuss für Jan Hofers Beleuchtungs-Projekt

Seit dem 27.4. erstrahlt das historische Lutherhaus in Wesels Innenstadt in den Abendstunden im neuen Glanz.Jan Hofer, bekannt als Mister Tagesschau und gleichzeitig gebürtiger Weselaner, hat seine Idee nun in die Tat umgesetzt. Gemeinsam mit Pfarrer Dr. Christoph Kock - derzeitigem Vorsitzenden des Presbyteriums der Ev. Kirchengemeinde Wesel, Thomas Brödenfeld,Superintendent des Kirchenkreises Wesel und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp drückte er den Buzzer zum Startschuss der Fassadenbeleuchtung. Und tatsächlich: Das Gebäude des historischen Lutherhauses erwachte aus seinem "Schattendasein" und erstrahlte erstmals in einem neuen Licht. Dieses Licht wird durch verschiedene Scheinwerfern im Bürgersteig auf die Fassade des Gebäudes geworfen, wobei die wesentlichen Elemente des Gebäudes besonders hervorgehoben werden. Die mehr als 50 Anwesenden vom Rat der Stadt Wesel, von der Gemeinde und dem Kirchenkreis klatschten Beifall und äußerten sich sehr positiv zu dem neuen atttraktiven Erscheinungsbild des Gebäudes.

Zuvor hatte Pfarrer Dr. Kock auf die Geschichte des Hauses hingewiesen und der Sponsor Jan Hofer hatte seine Idee noch einmal erläutert. Für ihn als jemand, der einmal in der Korbmacherstraße zu Hause war, sei es eine besondere Aufgabe gewesen, diesen Straßenabschnitt ins rechte Licht zu rücken - und das auch passend zum Reformationsjubiläum. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp bedankte sich beim Sponsor und ordnete das Projekt insgesamt ein in den Rahmen der Maßnahmen, die die Innenstadt noch attraktiver machen.Künftig wird die Beleuchtung durch eine installierte Astrouhr automatisch je nach Dunkelheit eingeschaltet.

Zu den Fotos: links: das erleuchtete Lutherhaus; rechts/unten: Strahlende Gesichter im Lutherhaus: (Pfarrer Dr. Christoph Kock, Jan Hofer, Superintendent Thomas Brödenfeld - v.l.n.r.)