Der Kreiskirchentag in Wesel wird ein Highlight des Reformationsjubiläums vor Ort

Die Planung für das Wochende vom 30.6.-2.7. ist konkret geworden

Der Kreiskirchentag vom 30.6. bis 2.7. wird die zentrale Veranstaltung zum Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Wesel sein. Mittlerweile wird das Veranstaltungsangebot an den drei "tollen" Tagen immer konkreter. Von Constantin Dießenbacher wurde das Plakatmotiv inzwischen erstellt. Es zeigt einen milde lächelnden Luther hinter dem Baukörper des Willibrordi-Doms, der sich offenbar über das bunte Treiben in Wesel beim Kreiskirchentag in Wesel unter dem Motto "vergnügt.erlöst.befreit" freut.

Was das Programmangebot angeht, zeigt sich, dass das Jubiläum in sehr vielen Facetten gefeiert wird. Von klassischer Musik mit einer herausragenden Bläserphilharmonie bis hin zu ganz anderen Tönen wie Kindermusicals, Gospels, meditativer und klassischer Kirchenmusik. Dann gibt es Gemeinden, die Luthers Wirken sehr spielerisch mit originellen Aktionen verbinden. Es gibt z.B. eine Reformar-TOR-enwand, man kann mit Martin und Katharina Boule spielen oder "Thesen lesen". Eine mittelalterliche Schreibstube soll ebenfalls entstehen wie eine originelle Bibelausstellung. Auch die Einrichtungen des Kirchenkreises präsentieren sich mit verschiedenen Aktionen, Ausstellungen, zu denen u.a. eine "Klagemauer" gehören wird wie auch ein Wasser-Parcours. Auch die Eine-Welt-Gruppe Wesel hat ihre Teilnahme mit einem Verkaufsstand für "faire" Produkte zugesagt.  Die zahlreichen Angebote am Tag des Festes der Gemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises Wesel - am 2.7. - beweisen Phantasie und Freude, dieses Jubiläum angemessen zu feiern.

Der Jugendtag am Samstag, 1.7., nimmt auch immer mehr Gestalt an. Im Mittelpunkt steht das Reformations-Planspiel, an dem vor allem die Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Wesel teilnehmen sollen und weitere Jugendliche darüber hinaus. Auf dem Markt wird es für die jungen Leute einen speziellen Truck mit Bühne, Kletterwand und Bungee-Run geben.