10 Jahre Meditativer Gottesdienst in der Gnadenkirche

Am Sonntag, 15. März 2015 fand der Jubiläumsgottesdienst unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" statt

Viele Menschen waren anlässlich des Jubiläums in die Gnadenkirche gekommen. Diesmal rankten sich die Geschichten, Gebete und Lieder um das Thema "Gemeinsam sind wir stark", wobei  gleich zu Beginn deutlich wurde, dass durch Gemeinschaft "der Himmel auf Erden" entstehen kann. Gemeinschaft entsteht nicht von selber, sondern muss immer wieder neu gefestigt werden, was nicht ohne Bereitschaft zum toleranten Umgang miteinander möglich ist.

Viele Hände sorgten zusammen für die Dekoration der Kirche das Team v. l.: Beate Schmidt, Bettina Hübner-Gräfer, Ulrike Schweiger-Lewin, Pfr. Thomas Brödenfeld, Cornelia Haß, Maria Wille

 

In der Rückschau auf die zurückliegenden 10 Jahre machte Pfarrer Brödenfeld deutlich, dass das Team im April 2005 nicht damit gerechnet hatte, dass die neue Gottesdienstform so lange erfolgreich bestehen würde. Vielmehr habe man ausprobieren wollen, ob ein solcher Gottesdienst der Ruhe und Besinnung überhaupt Besucherinnen und Besucher anlockt. Er räumte ein, dass der ursprüngliche Vorsatz, den Gottesdienst in ca. 30 Minuten durchzuführen, schnell aufgegeben wurde: Normalerweise dauern die Meditativen Gottesdienste mittlerweile etwa 45 Minuten. An diesem Abend durfte man aber überziehen! So war auch Zeit für einen Foto-Rückblick mit Eindrücken von ganz unterschiedlichen Gottesdiensten und Mitwirkenden, die schon lange nicht mehr an der Gnadenkirche arbeiten.

Jannik und Philipp Landers Ausklang im Vorraum der Gnadenkirche

 

Die beiden jungen Saxophonisten, Philipp und Jannik Landers, haben bereits in der Gnadenkirche gespielt und erfreuten auch in diesem Gottesdienst die Anwesenden mit stimmigen Melodien, mal nachdenklich, mal fröhlich. Im Anschluss an den Gottesdienst fand noch ein schöner Ausklang bei Wasser, Wein und Knabbereien statt, den viele für einen Austausch über das Gesehene und Gehörte nutzten. Erfreulich war, dass die für die Flüchtlingshilfe Wesel gesammelte Kollekte rund 190 Euro ergab.

Die Geschichte der Meditativen Gottesdienste geht weiter:

Der nächste Gottesdienst wird am Sonntag, 28. Juni um 19 Uhr in der Gnadenkirche stattfinden.