Kunst und Kirche im Willibrordi-Dom

Ausstellung „Das, was du siehst“– Kreuzbilder und Bronzen, 12. Juni – 23. August 2009

Die Evangelische Kirchengemeinde und der Niederrheinischer Kunstverein präsentieren Werke des Dortmunder Künstlers Erich Krian im Willibrordi-Dom.

Der Blick auf das Kreuz wird dabei im Mittelpunkt stehen!

Biographisches zu Erich Krian (in Auswahl): 1948 in Dortmund geboren,1969 – 73 Fachhochschule Dortmund, Malerei bei Prof. Gustav Deppe, 1972 – 77 Kunstakademie Düsseldorf, Malerei bei Prof. Rupprecht Geiger und Prof. Gotthard Graubner,1976 Meisterschüler von Prof. Rupprecht Geiger, 1984 Reise- und Arbeitsaufenthalt New York City, 1992/94 Gastkünstler der Villa Romana, Florenz (I), 1993 Preisträger beim Wettbewerb „Kunst und Ökölogie“ Öko-Zentrum NRW, Hamm, 2006 + 2008 Gastkünstler in der Cité Internationale des Arts, Paris, Mitglied im Verein der Düsseldorfer Künstler und im

Westdeutschen Künstlerbund, lebt und arbeitet in Dortmund und Pompeiana (Ligurien, Italien). Zahlreiche Einzelausstellungen, zuletzt u.a. im Stadtmuseum Kalkar, Stadtmuseum Oldenburg, St. Johanniskirche Herford.

12. Juni, 10 Uhr Gottesdienst zur Eröffnung der Ausstellung

mit Pfarrerin Martina Biebersdorf

11.30 Uhr Eröffnung der Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Niederrheinischen Kunstverein. Begrüßung: Vors. Jörg Happel, Einführung: Pfr. i.R. Diethelm Röhnisch, Orgelmusik: Christian Braumann.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag, 14.30 – 17 Uhr

Mittwoch und Samstag 10.00 – 12 Uhr

Sonntag auch nach dem Gottesdienst 11.30 Uhr

 

Informationen:

Diethelm Röhnisch, Telefon 0281 – 7878

Martina Biebersdorf, Telefon 0281 - 25978

    Plakat  der AusstellungPlakat der Ausstellung
Ein Bild aus der AusttellungEin Bild aus der Austtellung Skulptur "Bronze"Skulptur "Bronze"