Hier darf jeder Chefkoch sein! - 20 Jahre Kochnische

Heute kaum vorstellbar: Bis 1992 gab es keine einzige Männerkochgruppe in der evangelischen Kirchengemeinde Wesel. Aber dann hatten Pfarrer Klaus Vogel und Presbyter Hans Johnsen eine Idee...

Gruppenbild 2002Gruppenbild 2002

v. l. n. r.: Siegfried Westenberger, Herbert Tebbe, Jürgen Döring, Winfried Wollgarten, Klaus Vogel, Karl-Heinz Gerlach, Wilfried Ruhnke, Friedhelm Peerenbohm, Detlef Martin und Hans Johnsen.

Am 10. März 1992 wagten sich die ersten Mutigen an den Herd: Pfr. Klaus Vogel und Presbyter Hans Johnsen boten einen Anfängerkochkurs für Männer an. Hans Johnsen war der Mann für’s Praktische, Klaus Vogel übernahm die Organisation. Neben dem Kochen stand von Anfang an die Freude an der Gemeinschaft. Anfangs schwangen acht Köche, darunter Pfr. Pardey, in der Küche des Hauses am Wittenberg den Kochlöffel. Mitzubringen waren „1 Schürze, 1 Ei, 1 DM“. Das ursprünglich befristet angedachte Projekt wurde zum Selbstläufer, heute gibt es acht Männerkochgruppen. In der Kochnische befinden sich unter den nun 13 Köchen vier Gründungsmitglieder: Hans Johnsen, Herbert Tebbe, Klaus Vogel und Winfried Wollgarten.

Die einen gucken zu...Die einen gucken zu... ...während die anderen fleißig am Weihnachtsmenü arbeiten (2004)...während die anderen fleißig am Weihnachtsmenü arbeiten (2004)
Die Damen lassen sich mit einem Gala-Menü verwöhnenDie Damen lassen sich mit einem Gala-Menü verwöhnen Gemeinsames Spargelessen mit den "Begnadeten Köchen" vom Fusternberg (2009)Gemeinsames Spargelessen mit den "Begnadeten Köchen" vom Fusternberg (2009)

Einmal im Jahr, meist vor Weihnachten, werden die Ehefrauen zu einem Galamenü eingeladen. Dabei gibt es schon mal Ausgefallenes wie einen afrikanischen Hirseeintopf, in Sand gekocht. Seit 2001 gehört ein jährlicher Segeltörn auf dem Ijsselmeer zum festen Ritual, eine Idee von Winfried Wollgarten. Dieses Jahr stach man vom 7. – 9. September in See und bekochte in der Kombüse 34 Mitfahrende. Der „King of mousse au chocolat“ ist dabei Detlef Martin, der bis zu zwei Stunden unermüdlich die Creme rührt.

Bei Sonne ist eine Seefahrt lustig...Bei Sonne ist eine Seefahrt lustig... ...aber bei Sturm weniger: 2002 blieb man im Hafen...aber bei Sturm weniger: 2002 blieb man im Hafen
Unter Deck wars gemütlicher!Unter Deck wars gemütlicher! Jeder Neuling beim Segeltörn wird erstmal "getauft"Jeder Neuling beim Segeltörn wird erstmal "getauft"


Abwechselnd darf jeder mal Chefkoch sein, die Rezepte vorgeben und die Zutaten kaufen. Gekocht wird gemeinsam: Vorspeise - Hauptgericht - Dessert. Verderben viele Köche auch schon mal den Brei? Geschmacksache! Labskaus fand keinen großen Anklang... Pannen? Einmal wurde eine „Lasagne an Folie“ kreiert, weil man vergessen hatte, diese zwischen den einzelnen Nudellagen zu entfernen. Das Ganze fiel erst bei den letzten Bissen auf. Ein Schnaps half Schlimmeres zu verhüten.
 

Die Männer der Kochnische im November 2009Die Männer der Kochnische im November 2009


Kurz vor dem 20. Jubiläum hieß es wegen des Verkaufs des Gemeindehauses Abschied nehmen von den schönen Räumlichkeiten am Wittenberg. Mittlerweile hat man sich im Gemeindehaus an der Gnadenkirche eingelebt. Berührungsängste zu den dortigen Kochgruppen gibt es nicht: Bei gemeinsamen Abenden guckt man sich gegenseitig in den Kochtopf. Egal, was gekocht wird oder ob mal was anbrennt: Das Wichtigste ist, dass man die gemeinsame Zeit miteinander genießt!

Vielen Dank an Klaus Vogel und Winfried Wollgarten für Auskünfte und Material.