Moschee-Besuch und interreligiöser Dialog

Zum Abschluss des ersten Konfirmandenjahres besuchten die Konfis der Friedenskirche die Merkez-Moschee in Duisburg und trafen sich mit islamischen Jugendlichen.

Konfirmanden der Friedenskirche präsentierten einen "Christentumskoffer" in der Moschee. (Foto: Corinna Bröcker)Konfirmanden der Friedenskirche präsentierten einen "Christentumskoffer" in der Moschee. (Foto: Corinna Bröcker)Das erste Konfirmandenjahr endete für unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden am 30. Juni mit einem Besuch der Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh. Nach einer Führung durch die Moschee gab es einen Austausch mit Jugendlichen der Moscheegemeinde. Dazu hatten die Konfis einen Koffer mit Gegenständen mitgebracht, die für den christlichen Glauben evangelischer Prägung wichtig sind. Eine "Packliste" des Koffers und eine Beschreibung der Gegenstände kann hier heruntergeladen werden:

Symbol für ein PDF-DokumentChristentumskoffer, evangelisch
Ebenso stellten Jugendliche der Moscheegemeinde ihrerseits Gegenstände vor, die im Islam eine zentrale Bedeutung haben. So erführen wir, wie der Koran hochgehalten wird – auch dadurch, dass er von Muslimen nur nach entsprechender Vorbereitung berührt und mit Respekt behandelt wird.
Christoph Kock, Pfr.
 

Das Minarett der Moschee - deutlich unter der Höhe der benachbarten Kirchtürme (Foto: Marius Teschke)Das Minarett der Moschee - deutlich unter der Höhe der benachbarten Kirchtürme (Foto: Marius Teschke) Die Kuppel der Moschee - Die Farben Rot und Blau symbolisieren Gottes Macht über Himmel und Erde. (Foto: Marius Teschke)Die Kuppel der Moschee - Die Farben Rot und Blau symbolisieren Gottes Macht über Himmel und Erde. (Foto: Marius Teschke)