Ökumene in der Kirche und auf dem Fußballplatz

Seit vielen Jahren haben ökumenische Gottesdienste an Pfingstmontag in Wesel Tradition. Einer der Gottesdienste fand in der St. Antoniuskirche statt. Anschließend kamen bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen die Mannschaften der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde ganz schön ins Schwitzen.

Vor dem mittlerweile traditionellen Fußballturnier auf der Wiese hinter der St. Antoniuskirche gab es einen sehr gut besuchten ökumenischen Gottesdienst. Evangelische Christen aus den Bezirken Lauerhaas und Gnadenkirche und katholische Christen von St. Antonius, St. Franziskus und von der Engelkirche vereinte die Sehnsucht nach mehr Einheit. Nicht nur die Sonne brachte die St. Antoniuskirche zum Strahlen, sondern vor allem die frische weiße Farbe, die kürzlich dank vieler Spendengelder erneuert werden konnte. Die Gospelpeople sorgten für viel Schwung und brachten am Schluss die Reihen der Besucherinnen und Besucher in Bewegung - gut passend zum Geist des Pfingstfestes.

Auf einem Foto vereint: die beiden Mannschaften. Links Pfr. Thomas BrödenfeldAuf einem Foto vereint: die beiden Mannschaften. Links Pfr. Thomas Brödenfeld

Hinter der Kirche trafen dann die Fußballmannschaften aufeinander, die sich in zwei zwanzigminütigen Halbzeiten mächtig ins Zeug legten. Diesmal waren die Katholiken weitaus erfolgreicher bei den Toren, aber es bietet sich sicher demnächst wieder eine Chance zur Revanche... Wer nicht mitspielte, feuerte die eigene Mannschaft an und stärkte sich mit Kuchen, Salaten oder Leckerem vom Grill. Dabei kamen alle schnell miteinander ins Gespräch.

Hier einige Impressionen:

 

Fotos: Lewin



Artikel Nr. 856 von Ulrike Schweiger-Lewin, erstellt: 29.05.2012, letzte Änderung: 14.06.2014
Schlagworte: Ökumene Pfingstmontag St. Antoniuskirche "ökumenisches Fußballturnier"