Taufe in der Friedenskirche

Fest der Familie - Fest der Gemeinde

Sonntagmorgen, kurz vor halb zehn Uhr. Auf dem Altar stehen die Taufschale und die Osterkerze. Der Kinderwagen neben der ersten Bankreihe signalisiert, dass im Gottesdienst ein Kind getauft wird. „Warum im Gemeindegottesdienst?“, fragen sich vielleicht einige Eltern, „eine private Feier wäre doch schöner“. Nicht unbedingt; außerdem würde etwas fehlen, denn bei der Taufe gehören Familie und Gemeinde zusammen:
Wer bei uns getauft wird, wird zugleich in die Evangelische Kirchengemeinde Wesel aufgenommen. Denn Glaube braucht ein Zuhause. Das ist bei Kindern zunächst die Familie. Zu einem Zuhause wird dann hoffentlich auch die Gemeinde: ein Ort, an dem Menschen miteinander Gottesdienst feiern, sich begegnen, für andere da sind. Ein Ort, an dem sie willkommen sind, in fröhlichen wie in traurigen Zeiten. Ein Ort, wo man Menschen kennenlernen kann. So ist die Taufe ein Fest der Familie und zugleich ein Fest der Gemeinde und so findet sie in unserer Kirchengemeinde in der Regel im Gemeindegottesdienst statt.

Die Taufe verdeutlicht, wie wertvoll und kostbar wir für Gott sind. Gott wäscht von uns ab, was uns von ihm trennt. Wir können uns selbst bejahen, weil Gott ‚Ja‘ zu uns sagt und zu uns steht. Gott sagt: „Du bist mein Kind. Meine Treue wird stärker sein als die Fehler, die du machen wirst.“ Dieses Ja ergeht ohne Vorleistungen. Gottes Liebe hängt nicht von unserer Mühe und unserem Glauben ab. Deshalb taufen wir Kinder.
Die Taufe beinhaltet die Entscheidung, einen Weg mit Gott zu gehen. Ohne unseren Willen, ohne unsere Liebe und Dankbarkeit kann sich nicht erfüllen, was Gott mit uns vorhat. Deshalb taufen wir Jugendliche und Erwachsene.
Kinder können sich selbst noch nicht für diesen Weg entscheiden oder brauchen dafür Hilfe von Erwachsenen. Deshalb versprechen Eltern zusammen mit Patinnen und Paten ihrem Kind zu helfen, im Glauben an Gott Kraft für das Leben zu finden. Und deshalb verspricht die Gemeinde, Eltern und Paten bei dieser Aufgabe zu unterstützen
• durch Gottesdienste für verschiedene Altersgruppen,
• durch unsere Kindertageseinrichtungen,
• durch unsere Angebote für Kinder und Jugendliche,
• durch unsere Konfirmandenarbeit, in der Jugendliche ihren Glauben und unsere Gemeinde (weiter) entdecken und sich dann konfirmieren, d.h. auf ihrem Weg mit Gott bestärken lassen können.
Alle Angebote bzw. Arbeitsfelder sind auch offen für Kinder und Jugendliche, die nicht getauft sind. Sie sind eingeladen zu erleben, was es mit Glaube und Kirche auf sich hat.

Weitere Informationen zur Taufe habe ich in einem Heft zusammengestellt, das Sie hier herunterladen können:

Flyer Taufheft

Die nächsten Taufen in der Friedenskirche sind möglich am  15.01., 12.02. um 9.30 Uhr, und im Gottesdienst für Große und Kleine am Ostermontag (17.04.) um 11.00 Uhr. Falls Sie an einem Tauftermin interessiert sind, melden Sie sich bitte bei mir.

Pfarrer Christoph Kock